ELEANOR LYONS

SOPRANO

Eleanor Lyons, die junge Australierin, war eine überragende Mimi an diesem Abend mit exzellenter Stimmführung in allen Registern. Auf ganz natürliche Weise ergänzten sich bei ihr strahlende lyrische Passagen mit wehmütigen, am Ende wunderschönen schwebenden Piani. Sie zog die Sympathien des Publikums aber auch durch ihre intensive Rollengestaltung auf sich.

Neue Merker, 19.12.15

Doch nun kommen die Engel und die Rettung in Form des Gesangswunders Finella. Trotz ihres kurzen Auftritts ist Eleanor Lyons einer der Ankerpunkte in dieser Aufführung

26.10.14  Harzerkritiker online

Talented, young... truly up to the task, vocally and dramatically. Eleanor Lyons was appropriately sour as the “long suffering” invalid mother who pulls at all the heartstrings.

Opera Con Brio 2013

Brillant und strahlkräftig in den Spitzentönen gestaltet Eleanor Lyons ihre Partie als Finella

Cellesche Zeitung 21.10.14

Australian soprano Eleanor Lyons sparkled with faux naivety as Anaide...

Operatoday.com 31/10/13

 Einer Art Weltraumprinzessin in silbriger Montur, die als „übermenschliches Gesangswunder“ angekündigt wird und tatsächlich herausragend singt.

Hannoversche Allgemeine  29.9.14

Gut, dass im letzten Moment das übermenschliche Gesangswunder Finella (Eleanor Lyons) vorbeischaut - die beherrscht zwar nur den Laut «ah», aber den singt sie wundervoll.

Zeit.de 26.09.14

Eleanor Lyons mimt eine herrlich leidende Mutter, die bei aller körperlicher Schwäche dennoch die Fäden zieht und als eigentliche Siegerin aus diesem Stück hervorgeht. Besonders komisch gelingt ihre Panikattacke, in der ihr Husten wie das Kläffen eines Hundes klingt.

Online Musik Magazin

Eleanor Lyons ist ein wahres Stimmwunder, mit bezauberndem, fesselndem und in den Spitzentönen absolut treffsicherem Sopran.

Opernnetz.de 25.09.14

© Eleanor Lyons 2014